Gynecomastia - Male mammary gland

Duration of treatment

1 .5 hours.

Type of stunning

Twilight sleep or general anesthesia

Hospital stay

Outpatient

Aftercare

Compression bandage for 5 days

Recommended physical rest

1 week

Sociable

after 1 week

Sport possible after

3-4 weeks

Price / costs including controls up to 1 year

5500 - 7500 SFR

Correction of the mammary gland in men (gynecomastia)

Hormonal disorders, metabolic disorders, medication, anabolic steroids (muscle building substances) and excessive alcohol consumption can cause feminization of the mammary gland and thus the appearance of the breasts ("man boobs") in men. The male chest should be flat and muscular, with no excess tissue or protrusion of the chest in the glandular area. This is more reminiscent of a woman's breast. But gynecomastia does not only change appearance and body image. There may also be pain or an uncomfortable feeling of tension. Gynecomastia is usually bilateral. If the swelling is unilateral, one has to think of breast tumors, which are less common than in women but do occur. In these cases, a corresponding clarification must be carried out.

 

Before the gynecomastia operation, it is analyzed whether the proportion of glandular or fatty tissue predominates and how the skin behaves over it. If there is mainly excess fatty tissue, liposuction is useful. If there is an increase in glandular tissue, this excess accumulation is removed via a 3 mm puncture below the nipple. The contours can be smoothed using suction so that the male variant of the breast with flatness and accentuated muscles without protruding glandular tissue is created. In isolated cases the skin does not adapt sufficiently to the less available volume. This is the case when there is no longer enough inherent elasticity, as is fortunately usually still the case with young people. For such patients, Prof. Shafighi recommends an additional breast or skin tightening.

Häufig gestellte Fragen zu Gynäkomastie Operation - Gynäkomastie Korrektur

Mit welchen Begleiterscheinungen muss ich nach einer Gynäkomastie-Op rechnen?


Schwellungen, Narbenspannungen und Blutergüsse sind möglich und meistens nach 10-14 Tagen komplett rückläufig.




Wie lange dauert der Klinikaufenthalt nach einer Gynäkomastiekorrektur?


In der Regel können Sie die Klinik nach einem Tag verlassen, unter bestimmten Voraussetzungen ist auch eine ambulante Operation möglich.




Wie sollte ich mich nach einer Brustverkleinerung verhalten?


Tragen Sie für vier bis sechs Wochen ein Kompressionsmieder und verzichten Sie für 2 Monate auf Sport, direkte Sonneneinstrahlung sollte jedoch für mind. 6 Monaten postoperativ unbedingt vermieden werden.




Wann kann oder sollte man eine Brustverkleinerung durchführen lassen?


Eine vergrößerte Brust bei Männern ähnelt dem Aussehen nach oftmals einer weiblichen Brust. Wenn sich die vergrößerte Brust trotz sportlicher Betätigung, Gymnastik, gesundheitsbewusster Ernährung und Diäten nicht zurückbildet, ist die operative Entfernung des Fettgewebes und des Brustdrüsengewebes eine Möglichkeit der Korrektur. Die Verweiblichung der Brust wird von den betroffenen Männern häufig nicht nur als unangenehm und unschön empfunden, sondern kann auch das Selbstwertgefühl beeinträchtigen und zu psychischen Störungen führen. Wenn dies der Fall ist, sollte eine operative Korrektur in Erwägung gezogen werden.




Gibt es verschiedene Arten der Gynäkomastie


Unter Gynäkomastie versteht man eine Vergrößerung der männlichen Brustdrüse ähnlich einer weiblichen Brust. Meistens besteht die Gynäkomastie beidseitig, jedoch kann die Veränderung auch einseitig vorkommen. Bei dieser Form der Vergrößerung der männlichen Brust spricht man auch von „echter Gynäkomastie“. Von „falscher Gynäkomastie“ oder „Pseudogynäkomastie“ spricht man, wenn der Grund für die Vergrößerung der männlichen Brust eine erhebliche Fettansammlung ist. Der Fachbegriff für diese Fettbrust, oftmals einhergehend mit Übergewicht, lautet Lipomastie und eine der am häufigsten auftretenden Form vergrößerter Männerbrust. Eine weitere sehr häufig auftretende Form der männlichen Brustvergrößerung ist die „kombinierte Brustvergrößerung“, die Gynäkolipomastie. Ursache der Brustvergrößerung ist hier ein vergrößerter Drüsenkörper zusammen mit überschüssigem Fettgewebe infolge von Übergewicht. Es liegt also eine Kombination von Gynäkomasite und Lipomastie vor. Die sogenannte Pubertätsgynäkomastie tritt während der Pubertät infolge von Hormonschwankungen auf. Diese Vergrößerung hat fast immer hormonelle Ursachen, ist nicht krankhaft und bildet sich meist komplett zurück. Mit einer Behandlung sollte in diesem Fall regelmäßig abgewartet werden, bis sich der normale männliche Hormonspiegel „eingependelt“ hat.




Gibt es verschiedene Techniken zu Behandlung von Gynäkomastie?


Je nach Form und Ausprägung der Gynäkomastie gibt es Dank fortschrittlicher Medizin es verschiedene Behandlungsmethoden. Bei stark ausgeprägtem Fettgewebe erfolgt die Behandlung durch eine Fettabsaugung an der männlichen Brust. Mit Hilfe mikrofeiner Kanülen wird das Fett im Bereich der Brust durch Injektion einer speziellen Lösung gelockert und später abgesaugt. Die Einstiche erfolgen an der Brustwarze und in der Achsel, so dass Narben später so gut wie nicht zu sehen sind. Wenn neben einem Fettüberschuss auch ein deutlich vermehrtes Brustdrüsengewebe festgestellt wird, kann durch einen halbmondförmigen Schnitt am Unterrand des Warzenhofes Drüsen- und Fettgewebe entfernt werden. Bei deutlichem Hautüberschuss kann abschließend eine Hautstraffung zur Verbesserung der Brustkontur vorgenommen werden. Das ästhetische Ziel einer Brustverkleinerung ist eine natürliche, harmonische Relation der Brust zum männlichen Körperbau.